Kalkverkrustungen auf Schieferboden in Dusche vorher und nachher
Kalk und Körperpflegemittel-Rückstände in Dusche vorher und nachher
Kalk auf strukturierten Feinsteinzeugplatten in Dusche vorher und nachher
Duschboden Feinsteinzeug vorher und nachher
Feinsteinzeugboden: Linkes Bild nach Baureinigung. Rechtes Bild 2013 nach Spezialreinigung durch naprex
Marmor Bottocino vorher und nachher
Mustangschiefer vorher und nachher
Feinsteinzeug Travertinoptik vorher und nachher
Grünbewuchs auf Schieferplatten auf Dachterrasse vorher und nachher
Feinsteinzeugboden mit Flecken vorher und nachher
Medikament-Flecken auf Tonplatten

Reinigung, Schutz und Pflege von Natursteinbelägen

Natursteinbeläge - Natürlich, Zeitlos, Nobel.

Schön wie die Natur sind Beläge aus Naturstein. So wie die Natur geschützt und gepflegt werden muss, so bedürfen auch Natursteinbeläge einem besonderen Schutz und besonderer Pflege, damit die Natursteinbeläge dauerhaft schön und natürlich bleiben. Daher muss bereits während der Verlegung von Natursteinen, aber besonders nach der Verlegung auf die richtige Reinigung und Behandlung der verschiedenartigen Natursteine grossen Wert gelegt werden.

Die Vielfalt der Gesteinsarten und vor allem deren unterschiedliche Namen und Bezeichnungen (z.B. Handelsnamen, die willkürlich durch die Hersteller vergeben werden) machen das Erkennen der Gesteinsart nicht einfach. Daher bedarf es weitreichender Erfahrungen, um die Gesteinsart der zu behandelnden Beläge zu erkennen. Zuerst muss der Naturstein erstmal den zwei Kategorien Hartgesteine und Weichgesteine zugeordnet werden.

Hartgesteine sind z.B. Granite, Quarzite, Gneise, Schiefer, Basalte, etc. Diese sind wenig säureempfindlich sowie nur gering saugfähig und sind daher leichter zu reinigen und zu pflegen.

Weichgesteine sind z.B. Marmore, Kalksteine, Travertine, Sandsteine, Tonschiefer, etc. Diese sind säureempfindlich und saugfähig und bedürfen einer anderen Reinigung und Pflege als Hartgesteine.

Bei beiden Kategorien ist der Schutz der Beläge wesentlich. Es gibt Schutzmittel gegen Feuchtigkeit, organische Verunreinigungen sowie gegen Fett- und Ölverschmutzungen, aber auch solche, die gegen alle diese Verunreinigungen wirken. Des Weiteren gibt es Schutzmittel welche die Oberflächenoptik nicht verändern und solche, die eine Farbvertiefung (Farbintensivierung) bewirken.

Egal, welcher Kategorie Ihr Natursteinbelag angehört. Die Reinigung und der Schutz dieser Beläge muss von Profis ausgeführt werden. Vertrauen Sie auf unsere jahrzehntelangen, weitreichenden Erfahrungen.

Natursteinbeläge - Weichgesteine

Marmore, Kalksteine, Travertine, Sandsteine, Tonschiefer, etc. sind sehr säureempfindlich und zum Teil stark saugfähig. Solche Weichgesteine sind daher anfällig auf säurehaltige Reinigungsmittel, welche in die vorhandnen Kappillarporen eindringen und je nach Art und Konzentration der Säure, den Kalk anlösen bzw. zersetzen kann. Daher muss bei der Reinigung und Pflege solcher Beläge wesentlich vorsichtiger vorgegangen werden als bei Hartgesteinen.

Der richtige Schutz gegen Wasser, Feuchtigkeit, Verunreinigungen und Fleckenbildung ist bei Weichgesteinen entscheidend für die dauerhafte Schönheit und Beständigkeit der Beläge. Die zum Teil stark saugfähigen Materialien sind durch die vorhandenen Kapillarporen anfällig auf Fleckenbildung und Verunreinigungen, da Schmutzpartikel, Öl, Fett, organische Flecken (z.B. von Wein, Kaffee, Tee, Softdrinks, etc.) in diese Kapillarporen eindringen. Auch der Schutz vor eindringendem Wasser und Feuchtigkeit ist, insbesondere im Aussenbereich, äusserst wichtig.

Umfassende Kenntnisse über die Gesteinsarten und die geeigneten Reinigungs- und Schutzmittel ist für die Behandlung von Belägen aus Weichgesteinen eine wichtige Voraussetzung.

Natursteinbeläge - Hartgesteine

Granite, Quarzite, Gneise, Schiefer, Basalte, etc. sind nur leicht säureempfindlich und gering saugfähig. Solche Hartgesteine sind deshalb auch weniger anfällig auf säurehaltige Reinigungsmittel. Trotzdem muss bei der Reinigung solcher Beläge vorsichtig vorgegangen werden, da durch den Einsatz falscher Reinigungsmittel oder zu starker mechanischer Belastung die Oberflächen beschädigt werden können.

Der richtige Schutz gegen Wasser, Feuchtigkeit, Verunreinigungen und Fleckenbildung ist auch bei Hartgesteinen wichtig für die dauerhafte Schönheit und Beständigkeit der Beläge. Selbst die gering saugfähigen Materialien haben Kapillarporen  und sind ebenfalls anfällig auf Fleckenbildung und Verunreinigungen, Öl, Fett, organische Flecken (z.B. von Wein, Kaffee, Tee, Softdrinks) etc.

Insbesondere im Aussenbereich ist der Schutz vor eindringendem Wasser und Feuchtigkeit auch bei Hartgesteinen äusserst wichtig.

Umfassende Kenntnisse über die Gesteinsarten und die geeigneten Reinigungs- und Schutzmittel ist auch für die Behandlung dieser Beläge eine wichtige Voraussetzung.

 

Wir reinigen, schützen und pflegen Ihre Natursteinbeläge professionell. Kontaktieren Sie uns.
naprex – aus gutem Grund.

naprex | Seerainstr 28 | CH-8266 Steckborn | Geschäft: +41 52 770 22 03 | Mobil: +41 79 743 66 94 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.naprex.ch